Die Gründung des eingetragenen Vereins „SpVgg Oberfranken Bayreuth von 1921“ erfolgte im Juli 1921 im Nebenzimmer des Bamberger Hofs, einer kleinen Gaststätte im Bayreuther Stadtteil „Altstadt“. Es soll sich um ca. 20 „Fußball-Narren“ gehandelt haben, die damals den „Turn- und Sportverein Bayreuth – Altstadt“ gegründet haben, zum 1. Vorsitzenden wurde damals Georg Pritschet gewählt. Die letzte Namensänderung des Vereins erfolgte im Juni 2013 durch die Aufnahme des Zusatzes „Oberfranken“, der Verein selbst ist jedoch seit Gründung fusions- und insolvenzfrei.

Vorstand

Geleitet wird die SpVgg von einem vierköpfigen Vorstand mit Dr. Wolfgang Gruber als Vorstandsvorsitzendem, Christian Wedlich als Jugendvorstand, Peter Schnurrer als Sportvorstand und seit Ende 2014 Peter Kraus als Vorstand für die Frauenabteilung.

Aufsichtsrat

Über dem Vorstand steht ein sechsköpfiger Aufsichtsrat als Kontrollgremium. Dessen Vorsitz übt seit 2009 Dr. Mathias Fleischmann aus, sein Vertreter ist Dr. Walter Hilgert. Weitere von der Mitgliederversammlung der SpVgg Oberfranken Bayreuth gewählte Aufsichtsratsmitglieder sind Prof. Dr. Walter Wagner und Dieter Braun. Die Universität Bayreuth entsendet derzeit Dr. Christopher Huth vom Lehrstuhl Sportwissenschaft II in den Aufsichtsrat, der Förderverein der SpVgg entsendet Alois Dechant.

Spielbetriebs-GmbH

Aus dem Verein „SpVgg Oberfranken Bayreuth von 1921 e.V.“ ausgegliedert ist seit Juni 2013 die Spielbetriebs-GmbH. Diese wird von den beiden Geschäftsführern Christian Höreth (zuständig für Marketing und PR) sowie Jörg Neukam (zuständig für Finanzen und Organisation) geführt.

Organigramm

Link zum Organigramm