Der von der Altstadt organisierte Frühjahrscup in Kulmbach war ein voller Erfolg. Und auch der Gastgeber aus der U10 präsentierte sich toll: Im Auftaktspiel gegen den Club siegte man mit 1:0, nach einer Finalniederlage gegen den 1. FC Nürnberg wurde man Zweiter.

Zum Auftakt des Turniers konnte unsere U10 gleich ein Ausrufezeichen setzen und besiegte im Eröffnungsspiel den Club mit 1:0 nach toller taktischer und kämpferischer Leistung. Einmal mehr Leon Hermann verwertete seine zweite Chance zum Siegtreffer sehenswert.

Der Club unter Druck im Eröffnungsspiel durch freches Altstadt Pressing

Im Weiteren Verlauf der beiden Vorrundengruppen setzten sich dann die Favoriten durch. In Gruppe A war dies der Club als Zweiter hinter unserer U10, die ohne Gegentor und Verlustpunkt Erster der gruppe blieb. In der anderen Gruppe dominierte Greuther Fürth vor der SpVgg Bayern Hof. Die lokalen Teams schlugen sich  wacker, die SG Kulmbach verzeichnete eine knappe 1:2-Niederlage gegen Schweinfurt 05 und die JFC Thurnauer Land konnte mit einem 0:1 gegen den SC Feucht aufwarten.

Viele Zuschauer aus nah und fern konnte die Altstadt trotz kaltem Regenwetter auf dem Gelände des ATS Kulmbach begrüßen

Wie hoch das Niveau dieses Turniers war, zeigte die Tatsache, dass für den FC 05 Schweinfurt, den Würzburger FV, den FC Coburg und den SC Feucht am Ende nur Platzierungsspiele heraussprangen. Alle Kids erhielten einen originellen praktischen Preis an dem sich sicher auch die Eltern erfreuten: ein Duschgel mit einem Aufdruck zum Turnier.

Im Halbfinale ging es dann nochmal so richtig zur Sache. Im Frankederby zwischen den Fürthern und dem Club wurde hochklassiger Jugendfußball gezeigt von den Kids – entgegen der sonst eher ruhigen Art der professionellen Trainer auch Emotionen. Entsprechend engagiert und lautstark wurden die Spieler angetrieben. Die Kleeblätter gingen verdient in Führung und dominierten die Anfangsphase. Nach einem vergebenen Matchball – der Stürmer ging alleine aufs Tor zu und schoß knapp daneben – konnte der Club im Gegenzug per Elfmeter ausgleichen. Jetzt kippte das Spiel und der Club schoss den 2:1-Siegtreffer zum Einzug ins Finale.

Im Finale setzte sich der Club dann mit 3:1 gegen die Altstadt durch. Patrick Werther wählte anders als im ersten Spiel des Tages die offensive Variante gemäß dem Vorbereitungscharakter und dem gewonnen Selbstbewusstsein. Dies zeigte dann doch die Grenzen des Teams, woran man die nächsten Wochen noch im Training arbeiten will.

Der Club schlägt zurück und geht zum Angriff über im Finale

Man konnte zwar ein packendes Spiel abliefern, aber der Club nutzte die Räume besser und konnte die entscheidenden im gegnerischen Tor sehenswert unterbringen. So siegte am Ende doch der Club vor der Altstadt. Im Spiel um Platz 3  bekamen die Hofer Bayern mit 0:7 die Bewältigung der Derbyniederlage der Fürther deutlich zu spüren, die sich damit Platz 3 sicherten.

Der Sieger des Frühjahrscup der Altstadt 2017 heißt U10 des 1.FC Nürnberg.