Wie schon in Fürth holten die Altstädter am Donnerstagabend im Grünwalder Stadion ein 1:1. Mit dem Punkt bei der spielstarken Bayern-Reserve waren alle Bayreuther am Ende zufrieden, nun soll im nächsten Heimspiel mit einem Sieg nachgelegt werden.

Marc Reinhardt (SpVgg Oberfranken Bayreuth): „Mit dem Punkt können wir gut leben, es war eine harte Woche für uns. Wir haben uns den Punkt auch verdient. Wir sind gut ins Spiel gekommen, hätten mit ein bisschen Glück auch in Führung gehen können. Mit der ersten Chance hat Bayern das Tor gemacht, vor der Pause haben wir noch den wichtigen Ausgleich erzielt. In der zweiten Halbzeit haben wir gut dagegengehalten und uns den Punkt erarbeitet. Kompliment an die Mannschaft für die Einstellung! Nach der langen Winterpause sind zwei Punkte zum Auftakt gut. Jetzt ruhen wir uns aus, arbeiten konzentriert weiter und schauen, dass wir im nächsten Spiel drei Punkte holen!“

Heiko Vogel (FC Bayern München II): „Wir hatten 90 Prozent Ballbesitz, aber das Gegentor zu leicht hergeschenkt. So spielst du am Ende nur 1:1. Ins gesamt war es ein gutes Spiel meiner Mannschaft, wir waren in allen Belangen besser als bei der Niederlage gegen Ingolstadt. Aber es hat die letzte Konsequenz gefehlt. Das hat wenig mit Unerfahrenheit zu tun, eher mit der Verbissenheit. Mit dem Spiel war ich zufrieden, mit dem Ergebnis eher nicht.“

Kristian Böhnlein: „Wir können zufrieden sein mit dem Punkt. Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben auf Augenhöhe gespielt und hatten sogar die besseren Chancen. Durch einen Sonntagsschuss sind wir dann leider in Rückstand geraten, zu einem guten Zeitpunkt haben wir dann den Ausgleich gemacht. In der zweiten Hälfte haben wir uns mehr aufs Verteidigen konzentriert. Wir wollten eigentlich noch Nadelstiche setzen, aber das wollte ins nicht mehr gelingen. Das Spiel in Fürth hat zwar Kräfte gekostet, aber wenn man im Kopf wach ist, dann geht man die Meter automatisch. So haben wir das bis zum Schluss durchziehen können. Die zwei Auswärtspunkte waren wichtig, jetzt wollen wir das mit einem Heimsieg vergolden.“

Tayfun Özdemir: „Es war ein verdienter Punktgewinn. Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt, gut angegriffen und kompakt verteidigt. Wir sind insgesamt sehr viel gelaufen und waren in der zweiten Hälfte etwas platt. Aber viel haben wir nicht zugelassen, auch wenn Bayern natürlich das überlegene Team war.“