Im Dezember und bis Mitte Januar nahmen die Grundlagenteams an insgesamt 17 Hallenturnieren teil, um sich fit zu halten und auch die Altstadt nach außen positiv zu vertreten.

Besonders unsere U7 knüpft immer mehr Kontakte und kommt auch sportlich in Fahrt. Am 4.12. beim VR Cup in Coburg war „Dabei sein“ alles. Neben dem FC Coburg traf man auch auf den TSV Steinberg, die aktuell besten G Junioren Oberfrankens. Am 10.12. nahm man am Kronachtal Wintercup in Wilhelmstal-Steinberg teil. Highlight war natürlich der „Tor zur Welt“-Cup als Gastgeber in der Halle in Neudrossenfeld. Hier setzte sich mit dem TSV Steinberg gegen den TSV Kirchaich eine spielerisch klasse Mannschaft durch. Insgesamt war die Halle beeindruckend voll und die Stimmung entsprechend gut. Am 29.1. ging es noch zum Turnier nach Ramsenthal und mit einem zweiten Team half man kurzfristig bim Turnier der SG Neudrossenfeld aus.

U8 wird Zweiter beim „Tor zur Welt“-Cup

Die U8 startete am 3.1. bei den Bayreuther Stadtmeisterschaften und schied dabei ohne Niederlage unglücklich in der Vorrunde aus. Am 8.1. war man Gast beim VR Cup in Coburg mit guter Besetzung. Die Spiele gegen den Club, Bayern Hof und den 1. FC Schweinfurt waren die Highlights für unsere jungen Kicker. Am 15.1. folgte dann das Highlight der Hallensaison mit dem „Tor zur Welt“-Cup als Gastgeber. Hier schienen die Jungs von Helga Köhler besonders motiviert zu sein und scheiterten erst im Siebenmeterschießen im Finale am TSV Donndorf.

U9 scheiterte knapp bei Stadtmeiterschaft

Unsere U9 nahm ebenfalls am 3.1. an der Bayreuther Stadtmeisterschaft teil und scheiterte knapp nach Siebenmeterschießen im Halbfinale, nachdem man in der Gruppenphase souverän sich ohne Niederlage qualifiziert hatte. Beim VR Cup in Coburg am 8.1. konnte man auf die Spiele gegen den Club, Bayern Hof und Hildburghausen blicken, die ein besonderes Erlebnis waren. RB Leipzig und RW Erfurt waren auch am Start. Am 29.1. war man in Wendelstein am Start, wobei es unter anderem gegen Jahn Regensburg geht, und am 12.2. freut sich das Team von Wolfgang Körber auf das Turnier des Partnervereins 1. FC Nürnberg. Zum Abschluss der Hallenzeit ist man am 11.3. beim SC Feucht bei einem weiteren gut besetzten Turnier.

U10 bleibt schadlos gegen Club-Jugend

Eine Klasse Hallensaison spielt unsere U10 mit vielen tollen Spielen mit guter Leistung. Am 4.12. beim VR Cup in Coburg konnte man eine gute Visitenkarte abgeben. Ein 2:2 gegen Greuther Fürth war ein guter Start. Gegen RW Erfurt gab es in einem hart umkämpften Spiel ein 1:2. Dann überrollte man Großbardorf mit 5:0 und siegte verdient gegen Viktoria Aschaffenburg mit 2:1 und den Gastgeber FC Coburg mit 3:2. Gegen Eintracht Bamberg musste man sich dann im Spiel um Platz 5 geschlagen geben. Am 10.12. war man dann beim Partnerturnier des 1. FC Nürnberg. Dort zeigte man durchweg gute Leistungen und war als einziges Team von beiden Club-Teams nicht zu bezwingen. Man siegte gegen Falke Nürnberg 3.1, dann gab es ein 0:0 gegen Bayern Hof und ein 1:1 gegen FCN „weiß“. Im Halbfinale holte die Mannschaft gegen den FCN „rot“ nach 0:2 ein 2:2. Die Zuschauer standen hier mit Begeisterung hinter der Altstadt, die das Spiel mit tollen Spielzügen wieder ausglich. Leider verlor man nach Siebenmeterschießen. Im Spiel um Platz 3 gewann man souverän gegen Wendelstein mit 2:0. Ein toller Erfolg beim Regio Cup 1. FCN!

Zwischen den Jahren nahm man am Turnier der befreundeten JFG Thurnauer Land teil. Am 4.1. qualifizierte man sich ungeschlagen für das Halbfinale bei der Bayreuther Stadtmeisterschaft. Auch das Halbfinale konnte man siegreich gestalten und unterlag in einem denkwürdigen Finale mit 3:4 gegen des BSC Saas Bayreuth. Mit tollem Spiel begeisterte man das Bayreuther Publikum gegen die älteren Gegner. Leider wurde das tolle Spiel nicht belohnt mit dem Titel und dem Einzug um die Kreismeisterschaft. Am 30.1. und am 19.2. stehen die beiden abschließenden Hallenturniere der Winterzeit noch an.

Weiteres Highlight für U11

Die U11 war auch erfolgreich unterwegs in der Halle. Am 11.12. war man beim international besetzen Turnier der Nürnberger Versicherungen in Gräfenberg am Start. Erst im Achtelfinale scheiterte man im Siebenmeterschießen an der Qualifikation für das Endturnier mit Prag, Ajax, 1860, etc. Mit Schweinfurt, Greuther Fürth, dem Würzburger FV und Großbardorf hatte man aber schon jetzt starke Gegner. Am 18.12. nahm man am NLZ Turnier der SpVgg Weiden teil. Mit guter Leistung konnte man überzeugen, aber trotz gutem Gegenpressings und viel Spielkontrolle verlor man die entscheidenden Spiele gegen den Club und auch gegen Weiden. Am 4.1. bei der Bayreuther Stadtmeisterschaft wurde man souverän Gruppensieger und scheiterte nach Siebenmeterschießen unglücklich im Halbfinale. Dafür hielt man sich am 7.1. beim Hallencup des VfB Eichstätt schadlos und wurde ungeschlagen Turnierzweiter. Lediglich gegen die Gastgeber und den Turniersieger TSV Weißenburg gab es jeweils ein Unentschieden. Ausklingen wird die Hallenzeit mit einem Turnier am 19.2., am 25.2. wird noch der Regio Cup des 1.FCN bestritten, wobei einige NLZ Spieler und einige Gastspieler das Team verstärken werden.

Chance auf das Kreisfinale

Die BFV Hallenrunde wird vom Pokalteam E-Jugend bestritten. Hier sind Spieler aus dem NLZ, U11 und U10 vertreten. Trainiert wird das Team zusammen von Patrick und Arnim. Die erste Runde in Marktleugast am 15.1. konnte als Gruppenerster abgeschlossen werden. Mit vier Siegen und einem Unentschieden holte man souverän den Sieg. Am 5.2. in Bad Berneck folgt die Zwischenrunde. Bei Weiterkommen steht am 11.2. in Kulmbach das Finale Bay/Ku an und eventuell winkt auch am 19.2. das Finale im Kreis Ba/Bay/Ku in Hollfeld. Wir dürfen gespannt sein, wo die Reise hinführt. Am 14.3. steht dann die 3. Runde im BFV Pokal auf dem Rasenplatz bei der SG Röhrenhof in Bad Berneck auf dem Programm.

An dieser Stelle ein Dank an den Verein, die Eltern und alle Trainer und Betreuer und Spieler, die sich während der Hallenmonate engagiert und eingesetzt haben.